FavoritenDrucken

Sissachertagung

Beginn:
25. Aug 2018
Freie Plätze:
25. Aug 2018
zuletzt aktualisiert:
28. Feb 2018
Kurs-Nr.:
05/2018
Treffer:
2178
Favorit:
0 Favorit
Preis:
110,00 CHF pro Platz
Ort:
Landwirtschaftliches Zentrum, Schloss Ebenrain in Sissach
Gruppe:
keine Angabe
Diesen Kurs buchen
Level:
keine Angabe
Freie Plätze:
63 von 170
Trainer:

Beschreibung

SISSACHERTAGUNG

"Wir schauen über den Tellerrand"

Wie funktionieren Arbeitsintegration und Sozialhilfe in unseren Nachbarländern?

An der diesjährigen Sissachertagung wollen wir wissen, wie Arbeitsintegration und Sozialhilfe in den Niederlanden und in Deutschland gehandhabt wird. Wie sind die Systeme? Die Organisation? Wer ist zuständig? Wer bezahlt? Wie wird die Frage der Integration gehandhabt? Wie sind die Bedingungen? Arbeit vor Geld? Welche Erfahrungen bezüglich Wirksamkeit werden gemacht? etc.

Für die Podiumsdiskussion konnten wir neben unseren Referenten einen Vertreter des Projektes „Passage“ aus Winterthur gewinnen, welcher uns über die Erfahrungen mit der Idee „Arbeit vor Geld“ berichten wird.

Datum

Samstag, 25. August 2017, 08.15 - 12.00 Uhr

Landwirtschaftliches Zentrum, Schloss Ebenrain, Sissach

Begrüssung durch Herrn Regierungsrat Dr. Anton Lauber

Referate

"Es ist Ihr Job, einen Job zu finden" - 10 Jahre Erfahrung mit der Werkakademie in den Niederlanden und in Deutschland

  • Dick Vink war in den 90er Jahren Sozialamtsleiter in der kleinen niederländischen Stadt Helmond und ist danach als selbständiger Berater im Bereich Arbeitsmarkt/ Sozialhilfe tätig geworden. Er gilt als der internationale Experte für Strategie und Praxis der Integration in den Arbeitsmarkt und Kenner innovativer Ansätze anderer Länder (Australien, Neuseeland, USA, Dänemark u.a.). Seit 2000 arbeitet Dick Vink als selbständiger Berater an innovativen Work First Ansätzen. 2005 ist das Konzept der Werkakademie entstanden und hat sich seitdem weit verbreitet.

Gennep - Erfahrungen mit Grundsicherung und Integration in einer niederländischen Gemeinde

  • Eric de Maeyer ist ein erfahrener politischer Berater in den Bereichen Grundsicherung und Integration für Arbeitslose, Behinderte und Flüchtlinge. Er berichtet über seine Rolle, die Umsetzung und Erfahrungen in der Gemeinde Gennep.

Wie funktioniert die Arbeitsmarktintegration in Deutschland?

Ein Überblick mit Praxisbeispielen 

  • Dirk Werner, stv. Geschäftsführer und Bereichsleiter Arbeitsmarkt und Integration im Jobcenter Landkreis Lörrach war einige Jahr in leitender Position im Sozialamt des Landkreises Lörrach tätig. Eine der ersten grossen Steuerungsmassnahmen zur Senkung der sozialen Kosten im Landkreis Lörrach war 1998 der Aufbau der Abteilung Hilfe zur Arbeit, auch bekannt unter „Arbeit statt Sozialhilfe“, an der er massgeblich beteiligt war. Im Zuge der Arbeitsmarktreform wechselte er im Jahr 2005 ins Jobcenter Landkreis Lörrach und hat dieses zu einer leistungsstarken Einrichtung entwickelt.

Podium

Es diskutieren die Referenten untereinander und mit dem Publikum über die Fragen: Wie sind die Erfahrungen der Referenten mit den Erfahrungen in unseren Gemeinden vergleichbar? Gibt es Anknüpfungspunkte? Sind die verschiedenen Systeme übertragbar? Wäre allenfalls ein Versuch im Kanton Baselland möglich/sinnvoll? etc.

  • Dick Vink
  • Eric de Maeyer
  • Dirk Werner
  • Christoph Meier-Krebs, Betriebsleiter Recycling Passage Winterthur

Moderation

  • Dieter Kohler, Programmleiter Regionaljournal Basel/Baselland SRF

Kosten

  • Mitglieder CHF 110.00 pro Person, inkl. Kaffee, Pausengetränke und Apéro.

Im Anschluss findet der Apéro im Schloss Ebenrain statt.


Diesen Kurs buchen: Sissachertagung

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten (bitte anpassen)

Teilnehmer/innen

Rechnungsadresse

* notwendige Angaben

Kategorie